Nachruf auf Josef Resch

Die Alpenvettern trauern um Josef Resch. Nach schwerer, qualvoller Krankheit wurde er am 14. Dezember 2021 von seinen Schmerzen erlöst. Bis ins hohe Alter liebte er den Sport, war erfolgreicher Judoka, Schwimmer, Skifahrer, Bergsteiger und auch Radsportler. Am liebsten war er in den Bergen, besonders die Südtiroler Dolomiten rund um Sella und Rosengarten hatten es ihm angetan. Wer mit ihm unterwegs war, konnte die Landkarte getrost zu Hause lassen, denn er kannte die Berge wie kein Zweiter, konnte zu jedem Gipfel den Namen nennen und hatte immer eine unterhaltsame Anekdote parat. Wir werden ihn stets in Erinnerung behalten, wie wir ihn schätzten und liebten – als einen naturverbundenen Sportler und Mentor, der selbstironisch jeden Spaß mitmachen konnte. Als einen hart arbeitenden Vater und Ehemann, als einen Familienmenschen und guten Freund. Du wirst uns fehlen.